Schön, dass Du auch hier vorbeischaust für das erste Wochenupdate der Nischenseiten Challenge 2017.

Kennst Du schon das Video zum Wochenupdate?

Letzte Woche hatte ich schon einen Anfangsbericht veröffentlicht, in dem ich meine Nische bereits bekannte gegeben hatte.

In der letzen Woche habe ich angefangen meine Nischenseite aufzubauen. Im folgenden Artikel möchte ich Dir zeigen, wie ich das gemacht habe. Außerdem gehe ich noch auf alternative Strategien für Anfänger ein.

Nischenfindung

Am Anfang der Nischenseiten Challenge stellt sich die Frage: „In welcher Nische möchte ich meine Seite aufbauen?“.

Wenn ich in den letzen Jahren eine neue Nischenseite aufbauen wollte, bin ich immer nach dem gleichen Schema vorgegangen. Ich habe mir eine mittlere bis kleine Nische gesucht, in der ich Produkte über 100 Euro vermitteln kann für eine Provision von mindestens 5%. Die Konkurrenz durfte auch nicht zu stark sein, damit ich mit einer einfachen Seite schnell in Richtung Platz #1 bei Google düsen konnte.

Bei meiner neuen Nischenseite (http://www.kaffeemaschinen-tester.com/) habe ich mich aber nicht für diese Strategie entschieden.

Dieses Mal habe ich mir eine sehr große Nische ausgesucht (Alle Typen von Kaffeemaschinen + Zubehör).
Das habe ich aus folgenden Gründen getan:

  • Ich baue derzeit nur eine Nischenseite auf (mehr Zeit)
  • Ich möchte eine einzigartige Seite aufbauen
  • Ich drehe zum ersten Mal Videos für meine Nischenseite (hoher Aufwand)
  • Ich trinke gerne Kaffee (Mir gefällt das Thema)
  • Ich möchte zeigen, wie man auch in einer großen Nische erfolgreich sein kann

Die Suchbegriffe, für die ich meine Seite optimieren werde haben teilweise ein sechsstelliges Suchvolumen. Das heißt, ich rechne mit einem Potenzial von mehreren tausend Besuchern pro Tag.

Alternative Nischenfindung für Anfänger

Rückblickend frage ich mich oft „Was würde ich meinem Anfänger-Ich ragen? Welche Nische wäre die richtige?“. Ich würde meinem Anfänger-Ich nicht zu einer kleinen Nische raten. Das hat den folgenden Grund:

Die wichtigsten Suchbegriffe (z.B. „staubsauger test“) in großen Nischen (Staubsauger) sind sehr umkämpft. In diesen Nischen versuchen viele Nischseitenbetreiber erfolgreich zu sein.

Dennoch gibt es in diesen Nischen Suchbegriffe, für die kaum einer optimiert. Diese Suchbegriffe haben oft ein deutlich geringeres Suchvolumen und sind ideal geeignet für Anfänger. Ich habe in vielen großen Nischen Artikel für diese „kleinen Suchbegriffe“ geschrieben und stand oft innerhalb von 2 Wochen auf der ersten Seite bei Google. Das folgende Bild soll Dir zeigen, was ich damit meine:

staubsauger keywords

Ich würde meinem Anfänger-Ich raten, eine Seite in einer großen Nische aufzubauen und am Anfang nur für diese kleinen- nicht umkämpften Suchbegriffe zu optimieren.

Der Vorteil gegenüber einer kleinen Nischenseite ist nämlich, dass man sich konstant an einem einzigen Projekt verbessern kann. Wenn Du mit den „kleinen Suchbegriffen“ erfolgreich bist, kannst Du anfangen Inhalte für stärkere Suchbegriffe zu erstellen.

Ich hätte heute lieber 2 ganz große Nischenseiten als 20 kleine, bei denen ich alle Updates und Maßnahmen 20 Mal machen muss.

Zielsetzung

Bevor ich ein neues Projekt starte, setze ich mir gerne ein Ziel, damit ich währen dem Verlauf des Projekts nicht die Orientierung verliere. Bei dem Aufbau der Nischenseite kann ich mein Ziel in zwei Sätzen zusammenfassen:

„Ich helfe Menschen mit meiner Nischenseite die passende Kaffeemaschine zu finden. Je besser meine Inhalte sind, desto mehr Menschen finden zu ihrer Lieblingsmaschine“.

Dieses Ziel hilft mir dabei immer 100% zu geben, wenn es um die Erstellung von Inhalten geht.

Auch Du solltest Dir ein Ziel setzen, bevor du mit Deiner Nischenseite startest. Ziele müssen nicht immer eine bestimmte Geldsumme sein oder die Zahl der Besucher auf deiner Seite. Du kannst eine Nischenseite auch aufbauen um so viel wie möglich über Suchmaschinenoptimierung zu lernen.

Strategie

Wenn Du ein Ziel hast, brauchst Du jetzt nur noch ein Konzept, um dieses Ziel zu erreichen. Da ich eine Test-Webseite aufbaue, besteht der Kern meines Konzepts aus der Erstellung von hochwertigen-, unabhängigen- und einzigartigen Testberichten.

Bei der Strategie gehe ich immer ziemlich gleich vor. Ich führe zuerst eine Keywordrecherche durch. Dass heißt, ich schaue nach den wichtigsten Suchbegriffen aus meiner Nische.

Keywordrecherche

Für die Recherche verwende ich derzeit ein Tool, das KWFinder heißt. Es läuft etwas schneller als Market Samurai, ist aber auch deutlich teurer. Für Anfänger lohnt sich dieses Tool auf keinen Fall! Anfängern würde ich immer die Recherche mit dem klassischen Google Keyword Planner Tool empfehlen. Hier habe ich ein Video mit einer Anleitung gefunden.

Mindmap mit Seiten Struktur erstellen

Als nächstes erstelle ich eine Mindmap mit den Suchbegriffen, die ich herausgefunden habe. Ich verwende dafür Mindmeister Die Struktur meiner Nischenseite wird am Ende auch in etwa so aussehen wie die Mindmap.

Hier geht es zu meiner Mindmap bei Mindmeister: https://www.mindmeister.com/de/865770245/kaffeemaschinen-tester
Mindmap Nischenseite

Suchbegriffe überwachen

Es gibt unzählige Tools, mit denen man seine Suchbegriffe täglich abfragen kann (z.B. Das Tool von OneProSeo). Ich persönlich bevorzuge seit einiger Zeit einen bezahlten Dienstleister, bei dem ich alle meine Suchbegriffe überwachen lassen kann: www.serpbook.com. Anfänger brauchen dieses Tool noch nicht. Wenn Du irgendwann keine Lust mehr hast 200 Suchbegriffe abzurufen, dann lohnt sich so ein Programm. Außerdem sehe ich gerne die Ranking-Entwicklung meiner Suchbegriffe.

Ich habe eine öffentliche Seite meiner SERPs erstellt, auf der Du meine Rankings beobachten kannst: https://serpbook.com/serp/?viewkey=kk0nmxg&auth=64c1c85d6bca4fc6cc422a85df622a6b

Weitere Schritte aus der ersten Woche

Im Folgenden liste ich nun alle weiteren Schritte auf, die ich in der ersten Woche vorgenommen habe.

#1 Domain registriert

Ich habe meine Domain www.kaffeemaschinen-tester.com bei All-Inkl registriert. Diesen Hoster benutze ich seit Anfang an.

#2 WordPress installieren

Im Anschluss habe ich WordPress auf meiner Domain installiert. Das geht bei All Inkl mittlerweile mit ein paar klicks. Die Anleitung dazu findest du hier

#3 Wichtige Maßnahmen

Als aller Erstes kümmere ich mich um die rechtlichen Maßnahmen. Ich habe ein Impressum und eine Datenschutzerklärung auf eRecht24 erstellt. Hier geht es zum Generator. Anschließend habe ich noch ein Cookie Notice Plugin installiert, das die Besucher meiner Seite über die Verwendung von Cookies informiert.

#4 Plugins

Außerdem habe ich noch folgende Plugins installiert.

  • Analytics Code Integration (Integriert meinen Google Analytics Code auf allen Seiten/Beiträgen)
  • CleverReach Newsletter Integration (Integriert meinen Newsletter Dienst)
  • Contact Form 7 (Kontaktformular)
  • Cookie Notice (Informiert über die Verwendung von Cookies)
  • Yoast SEO (Suchmaschinenoptimierung)

#5 Theme Installation und Anpassung

Ich habe das Theme „Schema“ installiert. Dieses Theme benutze ich schon seit 2 Jahren. Es läuft schnell und aus meiner Sicht ideal geeignet für Nischenseiten. Das Theme gibt es bei MyThemeShop.

Auch die Gestaltung der Nischenseite ist sehr wichtig. Deshalb habe ich die Schriften angepasst und mich für ein Farbschema entschieden. Ich möchte, dass meine Besucher sich gut auf der Seite zurechtfinden. Deshalb verzichte ich auf Banner, unnötige Menüs und Textflächen, die vom Wesentlichen ablenken könnten.

#6 Logo

Da ich als eine Art „Marke“ auftreten möchte, habe ich ein Logo bei einem Designer meines Vertrauens bestellt. Diesen habe ich bei Freelancer gefunden. 2 Tage später war es fertig und ich habe es direkt auf meiner Nischenseite integriert.

logo kaffeemaschinen tester

#7 Google Analytics und Webmaster Tools

Um die Besucherzahlen auf meiner Nischenseite zu überwachen, habe ich einen Google Analytics Code generiert und mit Hilfe eines Plugins auf der Seite integriert. Außerdem habe ich meine Nischenseite bei der Google Search Console angemeldet. Dort kann ich sehen, für welche Suchbegriffe Besucher auf meine Seite gekommen sind. Das hilf in späteren Wochen für die gezielte Optimierung der Artikel. Außerdem übermittele ich hier nach jeder Artikelveröffentlichung meine Sitemap, die mit dem Yoast SEO Plugin generiert wird. Ich habe festgestellt, dass meine Seiten so schneller im Google Index landen.

#8 Newsletterdienst installieren

Mit meiner neuen Nischenseite möchte ich auch eine E-Mail Liste aufbauen. Ich werde an mehreren Stellen auf meiner Seite Formulare für die Anmeldung zum Newsletter integrieren. Ich hoffe auf eine Conversionsrate von mindestens 1%. Am Anfang verwende ich Cleverreach, weil dieser Dienst sehr günstig ist. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich wahrscheinlich auf einen anderen Dienst umsteigen.

#9 Inhalte erstellen

Das wichtigste von einer Nischenseite sind die Inhalte. Besonders jetzt, wo tausende neue Nischenseiten jedes Jahr aufgebaut werden, muss man mit gutem Content herausstechen. Deshalb habe ich mich auch für das erstellen von Videos entschieden. Ich möchte eine seriöse Testseite aufbauen mit Testberichten, denen man vertrauen kann. Jeder soll durch meine Seite eine sehr gute Kaffeemaschine finden.

Außerdem möchte ich mit meinen Inhalten eine Win-Win-Win-Situation kreieren. Die Besucher fühlen sich optimal beraten und sparen Geld, dadurch dass sie keinen schlechten Produkte kaufen (Besucher Win). Gute Produkte, die ihr Geld wert sind werden verkauft (Hersteller Win). Wenn ich gute Arbeit leiste, bekomme ich mehr Provisionen (Mein Win).

Diese Strategie werde ich in den nächsten Wochen/Monaten umsetzen. Ich werde mein Ziel und die erstellte Webseiten-Struktur als groben Wegweiser hernehmen. Letztendlich geht es aber darum, tolle Maschinentests durchzuführen und in attraktiven Videos und Artikeln zu verpacken.

Einen ersten Maschinentest habe ich schon durchgeführt: https://www.youtube.com/watch?v=GrYbExTMkMo&t=67s

Das drehen von Videos ist noch völlig neu für mich und hat mich in der ersten Woche viel Kraft gekostet. Aber ich denke, dass das in den nächsten Wochen noch einfacher wird.

#10 Verbessern, verbessern, verbessern

Wenn ich Dir einen Tipp geben kann, dann ist es dieser: Versuche Dich konstant zu verbessern. Meinen größten Erfolgsschub hatte ich, als ich im Jahr 2014 einen Onlinekurs nach dem Anderen durchgearbeitet habe. Irgendwann habe ich damit aufgehört und meine Umsätze sind nie wieder in dem selben Maße angestiegen.

Versuche Dich und Deine Nischenseite konstant zu verbessern. Dann hast Du einen riesigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Die meisten Nischenseiten werden nur über ein Jahr aufgebaut und dann nur noch selten verbessert. Das ist Deine Chance um ganz vorne mitzuspielen. Nicht nur deine Besucher mögen es, wenn deine Seite sich weiterentwickelt. Auch Google liebt Seiten, die immer auf dem neusten Stand sind.

Ich werde versuchen mir so viel Feedback wie nur möglich einzuholen, um meine Testberichte konstant zu verbessern. Ich glaube nur dann habe ich eine gute Chance um in meiner Nische schon bald auf dem ersten Platz zu stehen.

Baust Du auch schon fleißig Deine Nischenseite auf? Könntest Du Dir vorstellen bald Dein erstes Projekt zu starten?

Moritz Merle

View all posts

7 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • Hi Moritz,
    Ich finde es wirklich gut wie du alle deine Schritte offen legst und detailliert zeigst wie du vorgehst. Top finde ich, dass du die Produkte wirklich testest. Ich werde das genauso machen, da ich denke das man nur so langfristig als Nischenseite bestehen bleibt.
    Respekt für die Nischenwahl, da hast du mit coffeeness.de einen guten Konkurrenten. Hast du eine Strategie wie du besser sein willst ? Ein anderes Konzept etc.?
    Mach weiter so
    Gruß Jan

    • Hallo Jan! Danke für deinen Kommentar! Was meine Strategie angeht habe ich nicht viel zu verbergen 🙂 Als Anfänger hätte ich mir auch gewünscht, dass Jemand seine Schritte offen legt. Bei den ganzen unseriösen Onlinekursen die überall angeboten werden, bei denen irgendwelche Instant-Reich-Strategien vermittelt werden, war das aus meiner Sicht ein nötiger Schritt. Ich habe eine Menge Ideen im Kopf, die ich umbedingt umsetzten will, ganz unabhängig von Coffeeness oder anderen Testseiten. Aber zu viel will ich noch nicht verraten, soll ja spannend bleiben, die Nischenseiten Challenge :). Das schöne ist, dass ich mich momentan zu 100% auf meinem Blog und die Nischenseite konzentrieren kann. So viel Zeit für nur 2 Projekte hatte ich noch nie.
      Wünsche Dir viel Erfolg!

  • Hi Moritz,

    da hast du dir aber eine anspruchsvolle Nische ausgesucht. Wobei man ja fast sagen kann, dass es sich hierbei gar nicht mehr um eine wirklich Nische handelt, wenn man die Größe betrachtet. Aber natürlich viel Erfolg bei deinem Projekt.

    Ich fange eigentlich auch immer in relativ engen Themenbereichen an und lasse die Seiten dann nach und nach wachsen, wenn es sich thematisch anbietet. Wenn die Nischenseite erste Erfolge einfährt, dann kann man ja auch mal über den Tellerrand schauen. 🙂

    Bin jedenfalls auf die weitere Entwicklung gespannt…

  • Krass… Hab damals unter einem Video gefragt, ob du das hauptberuflich machst. Hab dich dann abonniert und mir vorgenommen irgendwann deine VIdeos durchzuschauen!
    Jetzt ärgere ich mich, dass ich so lange gewartet habe.

    Wirklich wirklich toll gemacht!