Nischenseiten Challenge 2017 – Woche #13 – Abschlussbericht

Hallo und herzlich willkommen zum Abschlussbericht der Nischenseiten Challenge 2017.

Die Nischenseiten Challenge vorbei und ich werde in diesem Artikel die letzten 13 Wochen zusammenfassen und ein wenig auf die aktuellen Zahlen eingehen.

Kennst Du schon das aktuelle Video zum Abschlussbericht?

Zuerst einmal möchte ich mich aber bei allen bedanken, die mich während der 13 Wochen unterstützt haben, mir Feedback gegeben haben und mich den positiven Kommentaren und Emails motiviert haben. Die positiven Reaktionen haben mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und das meine Zeit nicht fehlinvestiert war.

Aktuelle Zahlen der Nischenseite

In der letzten Woche haben sich die Rankings noch einmal etwas verbessert und die Besucherzahlen sind auch gestiegen. Aber auch die Metriken der Seite sind sensationell gut. Ich habe noch nie so eine geringe Absprungrate bei organischen Besuchern gehabt. Auch die Verweildauer und die Seiten pro Sitzung sind überdurchschnittlich hoch.

Einnahmen

Ein paar Einnahmen sind auch noch reingekommen. Insgesamt wurden in den 13 Wochen Waren im Wert von 1105 Euro bestellt. Dafür wurden mir Provisionen von ziemlich genau 60 Euro gutgeschrieben.

Kosten

Dem stehen aktuell Kosten von ca. 4000 Euro gegenüber. So viel habe ich bis jetzt in Kaffeemaschinen, Zubehör, Kaffee und in die Seite investiert. Wenn die Testvideos komplett abgedreht sind, werde ich anfangen, die Maschinen wieder zu verkaufen. Bis ich die Kosten wieder drin habe wird es aber noch eine weile dauern, weil ich in den kommenden Wochen weiter in die Seite investieren werde.

Was würde ich das nächste Mal anders machen?

Könnte ich die Zeit noch einmal zurückdrehen, würde ich die Nischenseiten Challenge deutlich entspannter angehen. Ich hab die ersten 9 Wochen so Gas gegeben, dass ich danach einfach ausgepowert war. Nach 9 Wochen Vollgas bin ich krank geworden und für 2 Wochen komplett ausgefallen. Ich habe mir einfach viel zu viel vorgenommen. Testvideos drehen, Updatevideos drehen, Blog Artikel schreiben, Testberichte schreiben, Ratgeber Artikel schreiben und die Seitenstruktur aufbauen… Das war einfach zu viel für den Anfang. Dass das Ganze nicht so gelaufen ist, wie ich mir das vorgestellt hatte, liegt wohl daran, dass ich keine Vorstellung hatte, wie lange ich für jede Aufgabe brauche. Jetzt weiß ich das in etwa und kann mir meine Zeit besser einteilen.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem aktuellen Stand der Seite. Die Inhalte kommen sehr gut an und die steigenden Rankings zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Alles was ich jetzt tun muss ist die Seite nach und nach mit mehr Content füllen.

Wie geht es mit der Testseite weiter?

Die Kaffeemaschinen Tester Seite wird vorerst meine letzte Nischenseite. Mit Nischenseiten hat für mich alles angefangen und Nischenseiten sind für mich nach wie vor eine der besten Möglichkeiten um im Internet zu starten. Aber es gibt natürlich noch viele andere Geschäftsmodelle, die auf lange Sicht lukrativer sind als das Nischenseiten-Modell. Zum Beispiel der Verkauf von eigenen Produkten, was für mich der nächste Schritt ist, nachdem ich über 3 Jahre Produkte für andere Unternehmen als Affiliate angeboten habe.

Die Nischenseite wird in Zukunft also mehr ein Hobby sein.

Wie geht es mit meinem Blog und diesem YouTube Channel weiter?

Es hat mir viel Spaß gemacht, die Update- und die Strategie Videos zu drehen. Ich hab schon ewig mit dem Gedanken gespielt, mich vor die Kamera zu stellen, hatte aber nie den Mut um es dann durchzuziehen. Die Nischenseiten Challenge hat mir dabei geholfen diese Barriere zu überwinden und ich bin überglücklich das ich es getan habe.

Besonders gefreut hat mich, dass ich dem ein oder anderen mit meinem Wissen weiterhelfen konnte.

Ich möchte in Zukunft auf jeden Fall mehr Menschen dabei helfen, im Internet Geld zu verdienen. Das macht mir einfach Spaß und es ist ein sehr erfüllendes Gefühl, wenn man nicht nur selber Geld verdient, sondern anderen auch dabei helfen kann.

Intensiv werde ich mich damit aber erst beschäftigen, wenn ich meinen Geschäftsprozess so automatisiert habe, dass ich dafür genügend Zeit habe. Ab und zu wird es aber trotzdem das ein oder andere Update geben.

Ich bin jetzt zwar froh, dass die Challenge erst einmal vorbei ist, aber es war auch eine tolle Erfahrung und es war definitiv die richtige Entscheidung mitzumachen.

Vielen Dank dass du meine Challenge mitverfolgt hast. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Projekten und wenn Du Fragen hast, kannst Du mich natürlich jeder Zeit anschreiben.

Bis zum nächsten Mal und Danke fürs Vorbeischauen!

2 Kommentare

  1. Roland 12. Juni 2017
  2. Tobirosen 12. Juni 2017

Hinterlasse eine Nachricht

*