Von 0 auf 100 Instagram Follower

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie ich meine 100 Instagram Follower generiere.

27.04.2021

Start der Challenge: Ich starte die erste Instagram Challenge. Ziel ist es, die ersten 100 Follower bei Instagram zu generieren. Dafür werde ich in den nächsten Tagen versuchen, so viel wie möglich über die Plattform herauszufinden. In diesem Artikel veröffentliche ich alle meine Schritte. 

Instagram Profil erstellen: Ich erstelle einen neuen Instagram Account über meinen Laptop mit dem Namen @moritzmerlebc (Moritz Merle Business Challenges). 

Inspriation bei YouTube: Als erstes schaue ich bei YouTube und versuche herauszufinden, mit welchen Techniken man aktuell Instagram Follower generieren kann. Dabei bin ich auf diese Videos gestoßen (englisch) die mir ganz gut weitergeholfen haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorlagen bei Canva erstellen: Ich habe mir schon vor einigen Tagen einen Account bei Canva erstellt. Mit diesem reinen Online-Tool kannst Du ganz einfach Inhalte für Deinen Social Media Accounts und für Deine Webseite erstellen. Es kostet aktuell 9,16€ im Monat (Jahresplan), was absolut fair ist, da auch noch eine Lizenzfreie Bilder- und Videodatenbank mit dabei ist. So sieht die erste „Challenge-Vorlage“ aus, die ich mi Canva erstelle habe:

instagram follower challenge

Die Vorlage kann ich jetzt für die nächsten Posts in dieser Challenge verwenden. Um für die anderen Challenges eine Vorlage zu erstellen, muss ich nur das Design kopieren und das Hintegrundbild (Instagram Logo) ändern.

 

Profil Steckbrief anlegen: In den ersten Videos über Instagram habe ich gelernt: Der Steckbrief ist wichtig für eine hohe Follower Conversion (Mehr Profilbesucher abonnieren Dein Profil). Deswegen habe ich ein ersten Steckbrief angelegt, der in etwa das beschreibt, was ich mit meinem Projekt vorhabe: